Wahlen in unseren Gemeinden am 6. und 7. November KV-Wahl - JA, GdG-Rats-Wahl - NEIN

kirche-waehlen.de (c) kirche-waehlen.de
kirche-waehlen.de
Datum:
Fr. 10. Sep. 2021
Von:
Julia Meuser-Romano

Am Wochenende 6. und 7. November 2021 finden in allen katholischen Bistümern in NRW die Wahlen zu den Kirchenvorständen und den pastoralen Räten statt.

In unseren Kirchengemeinden in Eschweiler werden an diesem Wochenende die Kirchenvorstände (KV) neu gewählt. Wie üblich scheiden bei den alle drei Jahre stattfindenden Wahlen jeweils die Hälfte der KV-Mitglieder nach sechsjähriger Amtszeit aus, während die andere Hälfte für weitere drei Jahre im Amt bleibt. Eine Wiederwahl ist möglich. Am 6. und 7. November können Sie vor und nach den Gottesdiensten in unseren Kirchen ihre Stimme für die KV-Kandidaten abgeben. Bitte beachten Sie auch die Möglichkeit der Briefwahl!

 

Im Bistum Aachen sind die „Räte der Gemeinschaften von Gemeinden“ (GdG-Räte) die entscheidenden pastoralen Gremien. Anders als bei den KV-Wahlen stehen bei den GdG-Rats-Wahlen alle vier Jahre sämtliche Mitglieder zur Wahl. Eine Kontinuität wie bei den KVs ist damit nicht immer gegeben. Sehr viele der aktuellen Mitglieder in unseren GdG-Räten haben angegeben, dass sie sich aus verschiedenen Gründen nicht noch einmal für eine komplette Amtszeit zur Verfügung stellen möchten oder können.

Nun wird jedoch allseits erwartet, dass durch den von Bischof Dieser angestoßenen Dialog- und Veränderungsprozess „Heute bei dir“, der sich in der letzten Phase der Entscheidung befindet, wesentliche Änderungen für die Strukturen von Gemeinden und Gremien ergeben werden. Diese würden ganz ohne Zweifel auch eine vorzeitige Neuwahl der pastoralen Gremien notwendig machen (wir vermuten, dass dies 2022 oder spätestens 2023 der Fall sein wird). Noch ist nicht abzusehen, wie diese vom sogenannten „Synodalkreis“ des Bistums noch zu beschließenden Veränderungen aussehen könnten, doch werden sie zweifellos große Auswirkungen für alle Pfarrgemeinden vor Ort haben.

Unsere GdG-Räte erwarten zu Recht, dass ihnen eine wichtige Rolle zukommen wird bei der Umsetzung der Beschlüsse des „Heute bei dir“-Prozesses, sobald diese vermutlich im Laufe des kommenden Jahres 2022 veröffentlicht werden. Um diesen Aufgaben mit gut vorbereiteten und großen Teams begegnen zu können, haben sich (fast) alle Mitglieder unserer drei GdG-Räte bereit erklärt, für die Zeit bis zu der vermuteten anstehenden Neustrukturierung die Geschicke unserer Gemeinden weiterhin zu begleiten.

Aus diesen Gründen werden wir am 6. und 7. November in unseren Gemeinden keine neuen GdG-Räte wählen. Wir sind überzeugt, dass diese kurzzeitige Aussetzung der GdG-Rats-Wahl dem Wohle aller unserer Gemeinden in Eschweiler und einem bestmöglichen Weg in die Zukunft dienlich sein wird.

Michael Datené, Pfr

Hannokarl Weishaupt, Pfr.