Mit Kaffee Hoffnung geben – nun auch in Eschweiler

coffee (c) Free-Photos In: Pixabay.com
coffee
Datum:
So 27. Sep 2020
Von:
Filippo Soro

Die Fazenda de Esperanca (www.fazenda.de) ist eine katholische Gemeinschaft in der franziskanischen Tradition und wurde in Brasilien gegründet, mit dem Ziel jungen Menschen, die in den Sumpf von Drogen und Orientierungslosigkeit geraten sind, mit der Kraft des christlichen Glaubens Heilung und ein neues Leben zu ermöglichen.

Die Erfolge sind beachtlich. Weltweit gibt es eine Vielzahl von Fazendas (oder „Höfen der Hoffnung“), auch sieben in Deutschland. Die Einrichtungen leben durch die Arbeit ihrer Hände und sind weitestgehend unabhängig von staatlichen Zuschüssen. Die Fazenda in Boppard am Rhein finanziert sich vor allem durch das Rösten und den Vertrieb eines wunderbaren Arabica-Kaffees und der Kauf dieses Kaffees unterstützt direkt und unmittelbar die jungen Menschen dort, die meist mit Suchtproblemen zu kämpfen haben.

Diesen Kaffee können Sie auch in Eschweiler erwerben: Sobald er (hoffentlich bald) eröffnet ist, im Kiosk Guter Weg an der Indestrasse – ein Projekt, begleitet von Berg Tabor e.V., um jungen Menschen eine (erste kleine) berufliche Perspektive bieten zu können. Aber auch schon jetzt vor der Eröffnung können Sie den Kaffee gerne bestellen per E-Mail unter kiosk@guter-weg.com. Der Kaffee wird Ihnen geliefert. Es gibt sowohl Bohnen als auch gemahlenen Kaffee, je für Filterkaffee oder Espresso, 250 g kosten 6,90 €.