Gedenktafeln erstrahlen in neuer Klarheit

Gedenktafeln St. Peter und Paul (c) St. Peter und Paul
Gedenktafeln St. Peter und Paul
Di 27. Jun 2017
Francesco Romano
Vielleicht haben manche Besucher unserer Peter-und-Paul-Kirche gar nicht gewusst oder gemerkt, dass nicht nur an den Wänden, sondern auch auf den Bodenplatten rund um das lederne Gnadenbild der „Schmerzhaften Mutter“ die Namen der Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkriegs eingraviert sind.

Um ein Zeichen zu setzen gegen das Vergessen, haben sich die Jugendlichen unserer Kevelaerbruderschaft dieser leider oftmals schon bis zur Unkenntlichkeit verblassten Namen angenommen. In einer großen Säuberungsaktion haben die jungen Leute am 28. Mai 2017 alle Namen so weit wie möglich freigelegt und wieder in neuem Glanz erstrahlen lassen. Und das Ergebnis kann sich im wahrsten Sinne des Wortes sehen lassen. Ganz herzlich möchte ich den engagierten Jugendlichen danken für Ihren wertvollen und großartigen Einsatz!

Und alle Kirchenbesucher möchte ich einladen: Schauen Sie doch direkt am nächsten Sonntag einmal in die Kriegergedächtniskapelle hinein, gedenken Sie mit einem Gebet der Opfer der Weltkriege und unterstützen Sie, wenn Sie möchten, unsere Kevelaerjugend mit einer kleinen Spende, die Sie gerne im Pfarrbüro abgeben können.

 

Michael Datené, Pfr.