Änderung bei den Werktagsmessen ab September

exclamation-point-507768_1280 (c) geralt In: Pixabay.com
exclamation-point-507768_1280
Mi 7. Aug 2019
Julia Meuser-Romano

Nicht erst durch und seit der Erkrankung von Pfr. Graaff ist es immer deutlicher geworden, wie problematisch es ist, wenn zwei Werktagsmessen auf ein und demselben Wochentag liegen. Denn immer wieder kommen ja auch noch Exequienfeiern oder andere Gottesdienste hinzu.

Dies betrifft vor allem den Mittwoch. An diesem Tag gibt es sowohl die Mittagsmesse in St. Peter und Paul in Verbindung mit dem Wochenmarkt als auch die Abendmesse in Dürwiß. Beide Eucharistiefeiern sind durchaus gut besucht, so dass es nicht sinnvoll erscheint, eine von beiden ersatzlos wegfallen zu lassen. Sehr deutlich weniger gut besucht ist dagegen die Dienstags-Abendmesse im Krankenhaus – zudem sind die meisten dieser Besucher so mobil, dass sie problemlos mit dem Auto an einen anderen Gottesdienstort fahren können.

In Absprache mit den Räten habe ich daher überlegt und beschlossen, die Werktagsmessen im Krankenhaus (dienstags) wegfallen zu lassen und dafür die Abendmessen in Dürwiß vom Mittwoch auf den Dienstag zu verlegen. Diese Neuerung soll nach den Sommerferien (d.h. ab September 2019) starten.

Michael Datené, Pfr.