AK „ Wir bauen ein Haus für alle“ - Erzählcafé

Pinnwand (c) St. Peter und Paul
Pinnwand
Sa 3. Nov 2018
Filippo Soro

 Für den Abend des 5. Oktober hatte der Arbeitskreis  "Ein Haus für alle" zum "Erzählcafé" in die Räume des SKF ( Sozialdienst Katholischer Frauen ) eingeladen.

Frauen aus Syrien, Marokko und Afghanistan machten sich gemeinsam mit den Mitgliedern des Arbeitskreises zunächst über ihre Vornamen und deren Bedeutungen in den verschiedenen Kulturen bekannt. Im Anschluss daran eröffnete Jürgen Schönen, der Leiter des Arbeitskreises, die Fragerunde:

" Was bedeutet für mich ein ´Haus für alle´?" 

Intensiv und für alle Teilnehmer berührend wurde der gemeinsame Wunsch nach vertrauensvoller Gemeinschaft in den Mittelpunkt gestellt,  eine Gemeinschaft, in der man feiert, redet und ein offenes Ohr findet,  Sorgen geteilt werden und jeder Wertschätzung und Respekt erfährt.

Alle Gedanken wurden auf einem skizzierten  "Haus für alle" festgehalten. Am Ende des zweistündigen Austausches waren sich alle einig, dass das Erzählcafé in regelmäßigen Zeitabständen stattfinden solle. Die nächsten Abende werden die  Themen: "Meine Kindheit in meiner Kultur" und "Was bedeutet Freiheit?" zum Inhalt haben.

Michaela Silbernagel