Verabschiedung von Kaplan Andreas Züll

Kaplan Andreas Züll (c) Julia Meuser-Romano
Kaplan Andreas Züll
Mi, 25. Jul 2018
Julia Meuser-Romano

Als Praktikant nach dem Theologiestudium hatte Andreas Züll seit dem Jahr 2011 erste pastorale Erfahrungen hier in Eschweiler sammeln können. Nach seiner Diakonenweihe übernahm er einige eigenständige Aufgaben. Am 07.06.2014 wurde er zum Priester geweiht – viele Gläubige aus unserer Pfarrgemeinde waren bei diesem festlichen Anlass im Aachener Dom zugegen.

Von nun an zeichneten sich die Aufgabenbereiche von Kaplan Züll durch noch größere Eigenverantwortlichkeit aus. An erster Stelle bestand sein Dienst in der Spendung der Sakramente und der pastoralen Sorge um die Menschen: die Feier der Eucharistie, Taufen, Trauungen und Beerdigungen, aber auch Beichte hören und seelsorgliche Gespräche. Er übernahm die Hauptverantwortung für die Messdienerschaft und deren Leiterrunde. Auch bei der Firmvorbereitung oblag ihm die Organisation und Begleitung des Katechetenteams. Weitere Aufgaben von Andreas Züll waren Schulgottesdienste, der Kontakt zu den Grundschulen, die Sternsingeraktion, die Arbeitskreise Jugend und Ehrenamt, der Jugendliturgiekreis sowie die alljährliche „Nacht der Jugend“. Er wirkte mit bei der Vorbereitung auf die Erstkommunion, im Kirchenvorstand sowie im GdG-Rat, bei der Kevelaerwallfahrt und bei der Seelsorgebereitschaft im Krankenhaus. Zudem war unser Kaplan Präses bei der Kolpingfamilie, beim Frauenchor und im Kirchenchor
St. Bonifatius.

Am 28.06.2018 hat Andreas Züll in Aachen sein Pastoralexamen bestanden und damit seine Kaplanszeit mit der Erlangung des Pfarrertitels abgeschlossen. Bischof Helmut Dieser hat entschieden, dass er als Pfarrer die Gemeinden der GdG Blankenheim-Dahlem in der Eifel übernehmen soll.

Aus diesem Grund müssen wir Abschied nehmen von unserem Kaplan. Im Rahmen eines letzten großen Festgottesdienstes wollen wir ihm Lebewohl sagen am Sonntag,
2. September um 09.30 Uhr in St. Peter und Paul. Im Anschluss gibt es auf unserer „Domplatte“ (bei schlechtem Wetter im „Mexi&Co“) die Möglichkeit, sich auch persönlich von Andreas Züll zu verabschieden. Ganz herzlich darf ich Sie alle zu diesem Gottesdienst und zur anschließenden Begegnung einladen. Wer sich an einem Abschiedsgeschenk für Kaplan Züll beteiligen möchte, kann das bis zum 29.08.2018 im Pfarrbüro St. Peter und Paul gerne tun.

Für seinen weiteren Werdegang und seinen zukünftigen neuen Einsatzbereich in der Eifel wünschen wir unserem Kaplan Andreas Züll Gottes Segen und viel Erfolg. Persönlich bin ich sehr dankbar für seinen unermüdlichen und vielseitigen Einsatz in unserer Pfarrgemeinde, für seine Freundschaft und Mitbrüderlichkeit, für seine fröhlich-humorvolle Art und seine menschenfreundliche Offenheit, für seine tiefen geistlichen Gedanken und Anregungen, für seine Umsicht und Zuverlässigkeit – und vieles mehr. Wir werden ihn und seinen Dienst hier in Eschweiler nicht vergessen – ganz besonders werden wir immer dann an ihn denken, wenn wir in den Pfarrbüros das „KaPlan“-Programm benutzen, das auch mit seiner Hilfe hier installiert werden konnte.

„Zeige uns den Weg“, so bitten wir Gott im Kirchenlied. Möge der Heilige Geist
Andreas Züll in den Herausforderungen und Aufgaben, die auf ihn warten, seinen Weg zeigen und für sich und die Menschen, die seinem Wirken anvertraut sind, viel Gutes bewirken.

Michael Datené, Pfr.